Schlagwort-Archive: Einsingen

Chorprojekte 2016

Chorsingen tut Allen gut!
Junge dürfen im Chor alt werden.
Alte werden durch Gesang wieder jung.
Hervorragende erhalten Solopartien.
Fürsorgliche verteilen Hustenbonbons.
Schreihälse werden behutsam gedämpft.
Morgenmuffel proben abends.
Große kommen leichter ans hohe C.
Kleine kommen leichter ans tiefe A.
Fleißige erscheinen zu jeder Probe.
Eifrige können auch zu Hause üben.
Reiselustige dürfen Chorausflüge planen.*

… und warum singen Sie bei uns noch nicht mit?

Unsere nächsten Projekte sind:
20.11.2016 – Ariel Ramirez „Misa Criolla“
11.12.2016 – Adventliches Musizieren in Hohensachsen
09.07.2017 – Konzert: Antonio L. Vivaldi „Gloria“ und
Marc-Antoine Charpentier „Te Deum

Wir freuen uns auf Sie – auch wenn Sie nur für ein bestimmtes Projekt Interesse und
Zeit haben.

Chorprobe: Mittwochs, 20:00 bis 21:30 Uhr im Schwesternhaus Hohensachsen
Interessierte Sängerinnen und Sänger melden sich bitte bei:
A. Jemmings: vorstand@chor-stjakobus-hohensachsen
(* Quelle unbekannt)

icon pdf

Download:   Handzettel Chorsingen Projekte 2016

10-jähriger Todestag von Dr. Martin Wagner

Im Gedenken an seinen langjährigen Chorleiter Dr. Martin Wagner, gestaltet der Kirchenchor St. Jakobus Hohensachsen am Dienstag, 19.04.16 um 19 Uhr in der Christkönigskirche Großsachsen einen Gedenkgottesdienst.

Dr. Martin Wagner wurde am 12. Juli 1957 in Weinheim geboren. Nach Abitur und Medizinstudium war er an verschiedenen Krankenhäusern tätig zuletzt als Chefarzt am St.Marien-Krankenhaus in Lampertheim. Neben Familie und Beruf war die Musik sein grosses Hobby. Als Sohn des Weinheim Organisten und Chorleiters von St. Laurentius Reinhold Wagner kam er früh mit der Kirchenmusik in Berührung.  Als 18-jähriger Abiturient übernahm er 1976 den Dirigentenstab des Kirchenchors St. Jakobus Hohensachsen. In 30 Jahren prägte er den Chor wesentlich. Mit den seit 1979 jährlich stattfindenden Chorkonzerten und konzertanten Aufführungen in den Gottesdiensten der Gemeinde führte er den Chor auf ein hohes Niveau.
Viel zu früh verstarb er im Alter von 48 Jahren am 8. April 2006 und hinterlies Frau und zwei Söhne.